• TOP-Beratung persönlich, per mail oder Telefon
  • +49(0)6242 / 502 854 (Mo-Sa 8-19 Uhr)

Hähnchenspieße mit Honig-Bier-Glasur

Zutaten:

1 Hähnchenbrustfilet
100 ml Kellerbier
90 g Honig
50 ml Sojasauce
1 Schalotte
1 Knoblauchzehe
0.5 TL mittelscharfer Senf
0.25 TL Chiliflocken
Olivenöl

Zubereitung der Marinade:

Die Schalotten und den Knoblauch schälen.
Die Schalotten in kleine Würfel schneiden.
Den Knoblauch fein hacken.
Das Kellerbier, den Honig, die Sojasoße, den Knoblauch, den Senf und die chiliflocken in einer großen Schüssel so lange verrühren bis der Honig sich aufgelöst hat.
Die Hälfte der Marinade abgießen und beiseite stellen um daraus die spätere Glasur zuzubereiten.

Hähnchenbrustfilet marinieren

Wenn die Marinade fertig ist, werden die Hähnchenbrustfilets pariert und in etwa 2,5 x 2,5 cm große Würfel geschnitten.
Diese Würfel werden in die Marinade gegeben und anschließend für 2 Stunden zum marinieren in den Kühlschrank gestellt.
Nach einer Stunde einmal gut durchrühren.

Jetzt sollte der Holzbackofen angefeuert werden, damit er 170-200°C hat, bis die Marinierzeit um ist.

Wenn die Marinierzeit abgelaufen ist, holt man das Fleisch aus der Marinade, tupft es mit etwas Küchenpapier ab und bereitet dann die Spieße vor.
Dafür nimmt man einfache Holz- oder Metallspieße und spießt die Hähnchenstücke nacheinander auf.

In einen kleinen feuerfesten Topf - ideal ist hier der Deckel des Petromax Feuertopf ft3 - wird nun etwas Öl erhitzt.
Die kleingeschnitten Schalotten in den Topf gebenund kurz anschwitzen.
Danach wird die restliche Marinade mit in den Topf gegeben und kurz aufgekocht.
Unter gelegentlichem Umrühren wird sie langsam einreduziert, bis sie eine sirupartige Konsistenz erhält.

Nun ist es an der Zeit die Hähnchenspieße auf den Grillrost zu legen.

Sobald die Spieße auf dem Grillrost sind, werden sie auf der Oberseite mit der Marinade eingepinselt.
Nach etwa 2 Minuten dreht man die Spieße um und bestreicht die andere Seite.
Insgesamt brauchen die Spieße etwa 5-6 Minuten auf dem Grill.
Dabei sollte man sie in den letzten Minuten häufig drehen, damit die Glasur nicht verbrennt.
Die glasierten Hähnchenspieße sind außen goldbraun und innen saftig.
Der süßliche Geschmack von der karamell-malzigen Glasur passt ideal zum zarten Hähnchenfleisch.

Als Beilage passen sehr gut kretische Kartoffeln aus dem Holzbackofen

IMG_20210522_151357

IMG_20210522_142358

IMG_20210522_151733

Zutaten: 1 Hähnchenbrustfilet 100 ml Kellerbier 90 g Honig 50 ml Sojasauce 1 Schalotte 1 Knoblauchzehe 0.5 TL mittelscharfer Senf 0.25 TL Chiliflocken Olivenöl Zubereitung der Marinade: Die... mehr erfahren »
Fenster schließen
Hähnchenspieße mit Honig-Bier-Glasur

Zutaten:

1 Hähnchenbrustfilet
100 ml Kellerbier
90 g Honig
50 ml Sojasauce
1 Schalotte
1 Knoblauchzehe
0.5 TL mittelscharfer Senf
0.25 TL Chiliflocken
Olivenöl

Zubereitung der Marinade:

Die Schalotten und den Knoblauch schälen.
Die Schalotten in kleine Würfel schneiden.
Den Knoblauch fein hacken.
Das Kellerbier, den Honig, die Sojasoße, den Knoblauch, den Senf und die chiliflocken in einer großen Schüssel so lange verrühren bis der Honig sich aufgelöst hat.
Die Hälfte der Marinade abgießen und beiseite stellen um daraus die spätere Glasur zuzubereiten.

Hähnchenbrustfilet marinieren

Wenn die Marinade fertig ist, werden die Hähnchenbrustfilets pariert und in etwa 2,5 x 2,5 cm große Würfel geschnitten.
Diese Würfel werden in die Marinade gegeben und anschließend für 2 Stunden zum marinieren in den Kühlschrank gestellt.
Nach einer Stunde einmal gut durchrühren.

Jetzt sollte der Holzbackofen angefeuert werden, damit er 170-200°C hat, bis die Marinierzeit um ist.

Wenn die Marinierzeit abgelaufen ist, holt man das Fleisch aus der Marinade, tupft es mit etwas Küchenpapier ab und bereitet dann die Spieße vor.
Dafür nimmt man einfache Holz- oder Metallspieße und spießt die Hähnchenstücke nacheinander auf.

In einen kleinen feuerfesten Topf - ideal ist hier der Deckel des Petromax Feuertopf ft3 - wird nun etwas Öl erhitzt.
Die kleingeschnitten Schalotten in den Topf gebenund kurz anschwitzen.
Danach wird die restliche Marinade mit in den Topf gegeben und kurz aufgekocht.
Unter gelegentlichem Umrühren wird sie langsam einreduziert, bis sie eine sirupartige Konsistenz erhält.

Nun ist es an der Zeit die Hähnchenspieße auf den Grillrost zu legen.

Sobald die Spieße auf dem Grillrost sind, werden sie auf der Oberseite mit der Marinade eingepinselt.
Nach etwa 2 Minuten dreht man die Spieße um und bestreicht die andere Seite.
Insgesamt brauchen die Spieße etwa 5-6 Minuten auf dem Grill.
Dabei sollte man sie in den letzten Minuten häufig drehen, damit die Glasur nicht verbrennt.
Die glasierten Hähnchenspieße sind außen goldbraun und innen saftig.
Der süßliche Geschmack von der karamell-malzigen Glasur passt ideal zum zarten Hähnchenfleisch.

Als Beilage passen sehr gut kretische Kartoffeln aus dem Holzbackofen

IMG_20210522_151357

IMG_20210522_142358

IMG_20210522_151733

Filter schließen
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Zuletzt angesehen